Go to Top

Kaltschaummatratzenvorteile

Ob eine Matratze gut oder schlecht ist, kann man als Laie oftmals gar nicht erkennen. Aber wir spüren es. Wenn man nicht mehr ruhig schlafen kann, ständig Schmerzen nach dem Aufstehen hat und der Rücken einen fast umbringt, ist es Zeit, sich eine neue Matratze zu kaufen. Liegekuhlen in der Matratze sind die Ursachen für einen ungesunden Schlaf. Auch falsche Materialien können die Ursache sein. Am besten ist es, wenn man in ein Matratzenfachgeschäft geht und sich dort ausführlich beraten lässt.

Hierbei sollten verschiedene Matratzentypen miteinander verglichen werden. Schaummatratzen oder mit innenliegenden Federkernen – was soll man wählen, um einen hervorragenden Schlaf zu bekommen? Kaltschaummatratzen sind für alle Schlaftypen ideal geeignet. 7 Zonen Kaltschaummatratzen bieten einen angenehmen Komfort und die besten Liegeeigenschaften an. Hier werden alle Bereiche des Körpers beim Schlafen optimal gestützt und die Wirbelsäule gleichzeitig entlastet. Nur so kann man am nächsten Morgen erholt und munter aufstehen und den Tag mit neuem Elan beginnen. Der Kopf und der Nackenbereich sind meist die Leidtragenden, wenn man auf einer schlechten Matratze schläft. Die orthopädische matratzen stützt die Halswirbel so, wie es sein muss.

Auch die Schultern und der Beckenbereich sinken so ein, wie es notwendig ist. Auch die Beine und die Füße werden im Schlaf optimal entlastet. Eine Kaltschaummatratze besteht aus Polyurethan und ist deshalb auch für Allergiker die beste Matratze, wenn es um einen erholsamen und allergenfreien Schlaf geht. Die Feuchtigkeitsregulierung ist gewährleistet und der Schlafkomfort ist ideal auf die einzelnen Personen abgestimmt. Kaltschaummatratzen gibt es in unterschiedlichen Breiten und verschiedenen Kernhöhen zu kaufen. Für jeden Schlaftyp und für jedes Gewicht ist die passende Kaltschaummatratze zu bekommen.

Vor allem ist die Kaltschaummatratze pflegeleicht. Der Bezug, der meist beim Kauf schon dabei ist, kann problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden. Auch bei den Bezügen können verschiedene Bezugsstoffe ausgesucht werden. Die einen mögen lieber Frottee, weil es schön warm ist, die anderen lieber Microfaser. Eine Kaltschaummatratze bietet eine lange Lebensdauer von mindestens sieben Jahren und mehr an, sodass ein ständiges Nachkaufen wegfällt. Die Kaltschaummatratze kann während des Transportes auch platzsparend gefaltet werden und begibt sich beim Auslegen wieder in ihre ursprüngliche Form zurück.

Sie passt sich auch bestens dem Lattenrost an, der darunter liegt. Kaltschaummatratzen bieten eine hohe Elastizität, eine perfekte Punktelastizität und einen absolut hervorragenden Schlafkomfort an. Die spezielle Verarbeitung bietet dem Kunden eine sehr lange Lebensdauer und Haltbarkeit der Matratze an, was auf lange Sicht gesehen Kosten einspart. Je höher der Raumgehalt einer Kaltschaummatratze ist, desto besser sind die Liegeeigenschaften. Je niedriger die Stauchhärte bei einer Kaltschaummatratze ausfällt, desto weicher ist sie auch.

Wer also gern eine harte Matratze bevorzugt, sollte beim Kauf auf die Stauchhärte achten. Die meisten Hersteller verzichten heutzutage auf Treibmittel beim Aufschäumen der Matratzen, sodass auch Allergiker sich diese Art der Matratzen ins Schlafzimmer holen können.

Be Sociable, Share!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *